Zur Vorbereitung auf den Führerschein und alle Notfälle

Im November 2021 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 M einen Erste-Hilfe-Kurs unter der Leitung von Herrn Robert Schnell vom Malteser Hilfsdienst. In den neun Unterrichts-stunden wurden viele wichtige Sofortmaßnahmen der Ersthilfe vermittelt. Der theoretische Teil der Ausbildung beinhaltete das korrekte Verhalten bei einer Unfallsituation und das richtige Absetzen eines Notrufes. Daneben erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über die Symptome, die auf einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hinweisen. Welche Arten von Verletzungen es gibt, und wie diese Wunden fachgerecht versorgt werden, gehörte auch zum Programm.

Zudem durften die Teilnehmer eine „Hausaufgabe“ erledigen und daheim im Familienauto nach Verbandskasten und Warndreieck suchen. Dieses sollte auch probeweise aufgebaut werden. Im praktischen Teil der Ausbildung wurden an einer Puppe neben Herzdruckmassage und Mund-Nase-Beatmung auch verschieden Verbandstechniken erprobt. 

Natürlich hoffen alle, nie in eine Notfallsituation zu geraten, aber es kann jeden treffen, und die ersten Minuten sind entscheidend! Der Kurs war eine sinnvolle Abwechslung zum Schulalltag.

 (Text und Foto: Susanne Scheller und 10 M)